Sie befinden sich hier: Color-Management

RGB-Modus - in Form von Farbprofilen vor.

CMYK-Modusfarbmetrischehaben konnten

Rendering Intents) und die verwendeten

 
  • Adobe RGB (1998) - Standard-Arbeitsfarbraum von AdobeD65-, Gamma 2,2)
  • sRGB 2.2 / D65). Siehe sRGB
  • ColorMatch RGBGamma 1.8, und einem D50-, was typischen Drucktechniken eher entspricht als sRGB und dadurch im Druckbereich geringere Interpolationsverluste bei der Konvertierung nach sich zieht.
  • ECI-RGB - der von der European Color InitiativeECI-RGB v1.01.8 / D50 und kann alle Farben des hochwertigen 4-Farben-Offsetdrucks farbmetrisch abbilden. ECI-RGB sollte als echter Profi-Farbraum betrachtet werden. Zum Arbeiten mit perzeptivem Rendering ist er - vor allem bei mangelnder Erfahrung - eher ungeeignet.
    2007 hat die ECI die Version 2.0 ihres Arbeitsfarbraums herausgegeben.
    Die deutlichste VerbesserungCIELAB

    Die Fokussierung auf den Print- und Publishing-MarktGamut
    Generell empfiehlt die ECI, bereits bei der Datenerstellung mit dem neuen eciRGB_v2-Profil zu arbeiten. Dies gilt vor allem beim Konvertieren von RAW-Daten oder 16 Bit-Material in 8 Bit Farbtiefe.

immer in das Dokument eingebettet werden!